Daten

(Quelle: Arbeitsbriefe von Erwin Heisrath)


  1564 Das Dorf wird erstmals im Zinsregister erwähnt.

1873-1876 Der Weg nach Pilkallen wird durch Erdaufschüttung erhöht und halbseitig als Steinstraße befestigt.

  1930 Gründung eines Klein-Kaliber-Schützenvereins.
  um 1931 Bezug des neuen Schulhauses.
  1934 Es wird beschlossen. die Straße nach Pilkallen mit Asphaltbelag zu versehen.
16.08.1938 Änderung des Ortsnamens von Mingstimmen in Angerfelde.
17.01.1945 Die deutsche Verteidigungslinie zieht sich auf Angerfelde zurück..

Domänenzugehörigkeit

Nach Angaben für 1818 Budupöhnen

Einwohner

Nach Angaben für 1818 54
Am 02.12.1895 221, dav. 102 männliche
Am 16.06.1925 179, dav. 94 männliche
Nach Angaben für 1937 203
Am 17.05.1939 184, dav. 100 männliche
Am 20.10.1944 180



 

 


Diese Website verwendet durch den Provider Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung von www.kreis-gumbinnen.de stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Website zu.
Weitere Informationen Ok