Drucken

Übersicht
Quelle: Gumbinnen von Dr. Grenz
 
Berstenau (Bersteningken), mit früherem Gut Johannisthal und früherem Ortsteil Wilkehlen.

Kirchspiel und Standesamtsbezirk Herzogskirch (Niebudszen). Amtsbezirk Bergendorf Ostpr. (Packallnischken). -E: 105. GH.: 750.- RM . G.: 406 Ha. -
 
Eingeschult nach: Kutten. -
 
1937: Bürgermeister: Landwirt Kurt Staguhn. -
 
Post: Pakallnischken über Gumbinnen (13 km).
 
Gutsbesitzer Karl Ansat. - Helene Ansat, ohne Beruf. -
 
Landwirte: Otto Salecker, Wilhelm Schäfer, Kurt Staguhn. -
 
Landw. Inspektor: Eduard Blum. -
 
Handwerker: Schmiedegeselle Fritz Bock, Schmiedemeister Fritz Fehlert, Stellmachergeselle Hermann Melang. -
 
In der Landwirtschaft: Melker Kurt Bök und Otto Zimmer. -
 
Deputanten: Franz Jonuseheit, Franz Naujokat, Fritz Reuter, Heinrich Sannowitz, OttO Witt.
 
Vorarbeiter Wilhelm Hinz. -
 
Willi Kaucker (ohne Berufsangabe), Henriette Schäfer (ohne Beruf). -
 
Sozialstatus: 3 Witwen, 1 Stellmacherwitwe (Elisabeth Perkampus), 1 Altsitzerin. -
 
1925 - Bersteningken mit Wilkehlen:
1 Gutsbesitzer (Karl Ansat), 3 Rentnerinnen (Marie, Gertrud und Helene Ansat), 3 Besitzer (darunter Gemeindevorsteher Gottlieb Salecker), 1 Melker, 1 Kutscher, 1 Schmied, 1 Stellmacher (Friedrich Perkampus), 3 Dienstmädchen, 1 Vorarbeiter, 5 Deputanten. -
 
1925 - Gut Johannisthal:
Gutsbesitzer-Stellvertreter Karl Büchler (Besitzer wohnt im Kreise Pillkallen). -
 
Im Ortsteil Gut Johannisthal 1937:
Gutsbesitzer Oswald Nowrath, Inspektor Fritz Abramofski, Melker Fritz Szangolies.
Deputanten: August Neusesser, Gustav Stern. -   Arbeiter: Friedrich Fischereit, Kar! Rudweleit, Franz Wannagat, Franz Zwirnlein. -  

Sozialstatus: 2 Rentenempfänger. -




Daten
(Quelle: Arbeitsbriefe von  Erwin Heisrath)

  1564 Erste Erwähnung des Ortes Bersteningken
  1596 Der Ort Bersteningken wird erstmals im Abriß von Antbrakupönen aufgeführt.

  1818 Johannisthal wird erstmals erwähnt.
31.05.1895 Bildung der Dränage-Genossenschaft Johannisthal.

16.07.1938 Der Ortsname Bersteningken wird in Berstenau geändert

Einwohner

Nach Angaben für 1818 70, davon 19 in Johannisthal
 
Am 02.12.1895
in Bersteningken 169, davon 79 männliche
in Johannisthal 52, davon 25 männliche

Am 16.06.1925 141, davon 64 männliche

Nach Angaben für 1937 128

Am 17.05.1939 105, davon 50 männliche