Übersicht
Quelle: Gumbinnen von Dr. Grenz
 
Bärenhagen (Meschkeningken): Kirchspiel und Standesamtbezirk Nemmersdorf. Amtsbezirk Angerhöh (Szuskehmen). E.: 67. GH.: 860,- RM. G.: 238 ha.
 
Eingeschult nach Bismarckshöh (Kallnen). 1932 nach Schublau (Szublauken).

1937: Bürgermeister Landwirt Otto Schneider (lt. OF bis zur Vertreibung im Amt). -
 
Post: Szublauken über Gumbinnen (7 km). -
 
Landwirte: Franz Atrott, Franz Geffke, Matthes Geffke, Emil Ketelhut, Ewald Ketelhut, Eduard Lörzer, Franz Schneider 1 (Landwirt und Stellmacher), Franz Schneider 2, Friedrich Schneider, Karl Schneider, Otto Schneider.
 
Jungbauer Benno Ketelhut. -
 
Handwerker: Stellmachergeselle Emil Schneider, Stellmacher und Landwirt Franz Schneider. -
 
Melker Albert Nikoleit.
 
Deputanten: Ludwig Ballendat, Karl Saffarek, Franz Schimmock. -
 
Arbeiter Emil Becker.
 
Sozialstatus: 1 Altsitzerin, 2 Rentenempfänger, - Grete Schneider, ohne Beruf. -
 
1925: 8 Besitzer (darunter Gemeindevorsteher Eduard Lörzer, Stellmacher Franz Schneider und Müllermeister Emanuel Teske), 2 Landwirte, 1 Oberlandjäger, 3 Deputanten, 1 Wirtin, 1 Altsitzer. -
 
Im Archiv der Kreisgem. Gumbinnen 1 Ortsfragebogen.
 
Enthält nur die Angaben über den letzten Bürgermeister und Ort der Einschulung.

Diese Website verwendet durch den Provider Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung von www.kreis-gumbinnen.de stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Website zu.
Weitere Informationen Ok