Übersicht
Quelle: Gumbinnen von Dr. Grenz
 
Bumbeln: Kirchspiel und Standesamtsbezirk Herzogskirch (Niebudszen). Amtsbezirk Springen. E. : 181. GH.: 750.- RM. G.: 250 ha. -
 
Eingeschult nach Springen.
1937: Bürgermeister: Jungbauer Walter Sellien. -
 
Post: Brakupönen über Gumbinnen (10 km). -
 
Landwirt: Fritz Backschat, Eduard Baureis, Wilhelm Baureis, Fritz Britt (Landwirt und Maurer), Wilhelm Britt, August Deutschmann (Landwirt und Maurer), Otto Didwischus, Fritz Ehmer, Otto Fuchs, Elfriede Gehring, Otto Gudat (Tischler und Landwirt), Karl Horn, Karl Kühn, Fritz Radau, Gustav Rimkus, Karl Schiedat, Franz Sellien (Mühlenbesitzer und Landwirt), Anna Serapins, Erich Serapins (Landwirtssohn). -
 
Bauern: Karl Adomßent, Franz Gillweit, August Gröchel (Bauer und Ortsbauernführer), Paul Gröchel (Jungbauer), Emil Hundsdörfer (Bauernsohn), Gustav Hundsdörfer, Kurt Hundsdörfer (Bauernsohn), Friedrich Ipach, Ferdinand Ritzkowski. -
 
Handwerker: Außer den bereits erwähnten: Schneidermeister Otto Esch, Schmiedegeselle Otto Horn, Maurer Gustav Klein, Maurer Fritz Muschinski, Zimmerer Fritz Schelinski, Mühlenbesitzer und Landwirt Fritz Sellien, Müllergesellen Hans und Walter Sellien, Brunnenbauer Ferdinand Spangehl. -
 
Knecht: Johann Wallun, Otto Anspieler und Gustav Aßmus. -
 
Hauseigentümerin Ottilie Bodenbinder. -
 
Losmann Franz Rusch. -
 
Kutscher Franz Amberger. -
 
Sozialstatus: 8 Altsitzer, 4 Altsitzerinnen, 1 Rentenempfänger. -
 
1925: 22 Besitzer, 1 Zimmerer, 1 Stellmacher, 1 Schuhmacher, 1 Schneider, 2 Schmiede, 5 Maurer (davon einer Besitzer Zoppke).


Diese Website verwendet durch den Provider Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung von www.kreis-gumbinnen.de stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Website zu.
Weitere Informationen Ok