Übersicht
Quelle: Gumbinnen von Dr. Grenz
 
Falkenhausen (Bibehlen): Kirchspiel Gerwen, Amtsbezirk und Standesamtsbezirk Gerwen (Gerwischkehmen). E.: 128. GH.: 820,— RM. G.: 271 ha. —
 
1932 eingeschult nach Wallehlischken (Hagelsberg).
 
Nach dem Schulenverzeichnis vom 26. September 1966 im Archiv der Kreisgemeinsdiaft Gumbinnen bestand in Falkenhausen (Bibehlen) eine einklassige Volksschule, vor 1914 erbaut; in den Einwohnerbüchern von 1925 und 1937 findet sich jedoch kein Hinweis auf die Anwesenheit eines Lehrers am Ort. Nach dem Ortsfragebogen von 1966 war Lehrer Lippig bis zur Vertreibung am Ort, wohl identisch mit 2. Lehrer Lippick aus Gerwischkehmen 1932 - 1937. —
 
1937: Bürgermeister Bauer Fritz Kastell (bis zur Vertreibung im Amt). —
 
Post: Gerwischkehmen über Gumbinnen. —
 
Landwirte: Anna Eschment, Emil Eschment, Fritz Kastell, Hermann Locklair, Gustav Regge, Walter Seher, Fritz Seiler, Franz Staguhn (gleichzeitig Schmied), Johann Staguhn, Friedrich Voutta, Gustav Voutta.—
 
Handwerker: Schmiedegeselle Otto Brusch, Schneider August Demand, Schneider Johann Engelhardt, Schmied Franz Staguhn (gleichzeitig Landwirt), Maurergeselle Fritz Walter. —
 
Weitere Berufe: Wirtschaftsgehilfe Artur Adomeit, Wirtschaftsgehilfe Emil Bowaleck, Arbeiter Heinrich Bräuer, Arbeiter Albert Eske, Wirtschafter Gustav Hagemeister, Stütze Grete Juschka, Besitzerin Anna Kelch, Steinsetzer Kurt Krause, Wirtschaftsgehilfe Franz Lehmann, Wirtschaftshilfe Maria Locklair, Wirtschaftsgehilfe Otto Luschnat, Knecht Willi Luschnat, Wirtschaftsgehilfe Otto Matzat, Wirtschaftsgehilfe Albert Putz, Altbauer August Regge, Arbeiter August Schurat, Besitzer Otto Seher, Arbeiter Paul Sgodsai, Wirtschaftsgehilfe Reinhold Ullrich, Besitzer Friedrich Voutta I und II. —
 
Sozialstatus: 3 Rentenempfänger, 1 Rentner, 1 Witwe, 1 Altsitzer, 1 Altsitzerwitwe und 1 Rentiere Helene Weber.
 
1925 noch 2 Maurer: Fritz Seiler und Fritz Walter, Gemeindevorsteher Friedrich Voutta, 10 Besitzer und 3 Kätner.
 
Im Archiv der Kreisgemeinschaft Gumbinnen 1 Ortsfragebogen von 1966 mit Beiblatt.
 
Die einklassige Volksschule lag in Falkenhausen-Hagelsberg.
 
Letzter Amtsvorsteher Kubillus in Gerwen (Gerwischkehmen).
 
Als selbständige Handwerker zuletzt Schmied Staguhn und Schneider Demant. Dazu 12 Bauern: Alma Eschment, Helene Eschment, Voutta I und II, Otto Seher und Walter Seher, Fritz Kastell, Anna Kelch, Martha Loklair, Gustav Regge, Hans Staguhn, Fritz Seiler. —
 
Im Ersten Weltkrieg 8 Gefallene, im Zweiten Weltkrieg 5 Gefallene. —
 
Verkehrslage: Buslinie nach der Kreisstadt Gumbinnen.


Diese Website verwendet durch den Provider Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung von www.kreis-gumbinnen.de stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Website zu.
Weitere Informationen Ok