Übersicht
Quelle: Gumbinnen von Dr. Grenz
 
Laurinshof (Warschlegen): Kirchspiel und Standesamtbezirk Groß-Waltersdorf (Walterkehmen). Amtsbezirk Grünweiden (Grünweitschen) (Ortsteil von Jägershagen [Ribbinnen]). — E.: 99. GH.: 870— RM. G.: 276 ha. —
 
Einklassige Volksschule; am 11.06.1897 in der LZ die alleinige Lehrerstelle zum 01.08.1897 ausgeschrieben mit 780,— RM Einkommen (Jahresgehalt), Wohnung und Feuerung im Werte von 150 bzw. 103 Mark. Um- und Erweiterungsbau des Schulhauses 1927. 1925: Lehrer Friedrich Schneider. 1937: Lehrer Kurt Dzewas (lt. OF 1966 bis zur Vertreibung im Amt). Im Schulenverzeichnis der Kreisgemeinschaft Gumbinnen vom 26.09.1966 fehlt diese Schule. —
 
1937: Bürgermeister Bauer Eduard Weber (bis zur Vertreibung im Amt) (lt. OF). —
 
Post: Sodehnen, Kr. Gumbinnen (14 km). —
 
Besitzer: Eduard Albrot. —
 
Landwirte: Erich Baß, Helene Blank, August Ellmer, Fritz Kumpfert, Fritz Meiser, Friedrich Nietz, Johann Quednau, Eduard Schneidereit, Hermann Sodeikat, Kurt Sodeikat, Marie Waselowski, Willi Waselowski, Eduard Weber (Gastwirt, Landwirt und Bürgermeister). —
 
Bauern: Willy Kumpfert (Bauernsohn), Frida Neitz (Bäuerin), Gustav Wasselowski (Jungbauer). —
 
Wirtschafterin Frida Dannert. — Wirtschafter August Heldt. —
 
Kätner Rudolf Knocks. —
 
Handwerker: Maurer Fritz Olivier. —
 
Kutscher Willi Jakobowski, Musiker Hermann Kurpjoweit, Landw.-Gehilfe Heinrich Leis, Kutscher Walter Seitmann, Gastwirt und Landwirt Eduard Weber. —
 
Deputant Otto Dumont. —
 
Arbeiter: Fritz Klischat, Otto Schlupp. —
 
Sozialstatus: 1 Rentenempfängerin, 1 Witwe. 1 Kriegerwitwe, 1 Besitzerwitwe, 1 Altsitzer, 1 Rentnerin, 1 Rentner, 1 Kleinrentner, 1 Altenteilempfänger. —
 
1925: 1 Lehrer, 1 Rentner, 2 Kätner, 1 Maurer (Fritz Olivier). —
 
Im Archiv der Kreisgemeinschaft Gumbinnen 1 Ortsfragebogen von 1966.
 
Danach im zuständigen Amtsbezirk Jägershagen: Amtsvorsteher Karos im Amt.
 
Zuständiger Polizeiposten in Grünweitschen (Grünweiden).
 
1 Gastwirtschaft von Ed. Weber. Kein Kaufladen, kein selbständiger Handwerker.
 
10 Bauernhöfe: Weber, Schneidereit, Tonius, Ellmer, Albrot, Baß, Quednau, Meiser, Sodeikat, Waselowski. —
 
Keine Mühle im Ort.

Verkehrslage: Nach der Kreisstadt Gumbinnen 14 km, nach Bahnhof Groß-Waltersdorf 7 km. —
 
Zahl der Gefallenen im Ersten Weltkrieg unbekannt. Im Zweiten Weltkrieg 12 Gefallene und 6 Vermißte.

 

Diese Website verwendet durch den Provider Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung von www.kreis-gumbinnen.de stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Website zu.
Weitere Informationen Ok