Datenschutzhinweise: Sie sind damit einverstanden, dass Ihr Gästebucheintrag hier veröffentlicht wird. Ihre Angaben aus dem Kontaktformular zum Zwecke der weiteren Kommunikation werden für Dritte nicht genutzt. Eine Weitergabe ausserhalb dieses Gästebucheintrages erfolgt somit nicht. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an schriftleitung@kreis-gumbinnen.de widerrufen. Die Kreisgemeinschaft Gumbinnen speichert durch Ihren Eintrag über ihre Homepage bei ihrem Provider Alfahosting Informationen wie Ihren Namen, Datum/Uhrzeit Ihres Suchauftrages und Ihre Email-Adresse, damit Ihr Gästebucheintrag veröffentlicht werden kann; außerdem könnten wir auf diese Weise mit Ihnen Kontakt aufnehmen, wenn Sie es wünschen oder zur weiteren Klärung notwendig ist. Eine weitere Verwendung Ihrer Daten erfolgt somit nicht. Der Suchauftrag wird erst durch den Administrator freigeschaltet.


Kristin Hepp

 Hallo zusammen, 

Eine super tolle Seite ist das hier. Habe hier meinen Großvater und Urgroßvater gefunden.  Beide hießen Otto Habicht..... wohnten in Eichenfeld /Wilpischen und Tannsee (Kasenowsken)

Herzlichen Dank 

Kristin Hepp geb. Habicht 

 

 

Montag, 03. Februar 2020 20:37
Dietrich Klein

Hallo zusammen, danke für die interessanten und informativen Seiten über die Zuwanderung im 18.Jahrhundert nach Preußisch Litauen ! Eine kleine Korrektur zur Einwanderung der evangelischen Salzburger : Die Salzburger kamen 1732 nicht aus dem "österreichischen", sondern das Fürstbistum Salzburg war damals ein Gliedstaaat der Heiligen Römischen Reiches zwischen Bayern und Österreich. Nach vielem hin und her in der napoleonischen Zeit kam es erst 1816 verkleinert an das Kaiserreich Österreich. 

Montag, 26. August 2019 18:11
Armin Herglotz

Hallo,

schön, dass es hier die Möglichkeit gibt, etwas über die eigenen Vorfahren zu erfragen. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

Mein Urgroßvater Paul Preik ist in Kekorischken (Auerbauch) - Kreis Wehlau 1869 geboren und wohnte dann bis ins Jahr 1904 in Gumbinnen, in der Dragoner Str. 16. Dort hatten Sie ein eigenes Baugeschäft. Sie waren übrigens Baptisten. Zu dieser evangelischen Freikirchliche habe ich hier leider keine Informationen gefunden. Obwohl in ganz Ostpreußen es um die die Jahrhundertwende 1899/1900 über 3.000 Mitglieder gab.
Gibt es alte Fotos von dieser Straße in Gumbinnen und wie sieht es heute dort aus?

 

Freundliche Grüße


Armin Heglotz

Donnerstag, 11. Juli 2019 13:15
Markus Ludwig

Hallo, eine sehr schöne Seite. Ich war heute sehr überrascht und sehr glücklich, dass ich heute auf dieser Seite meinen Opa väterlicherseits (Steinsetzer Karl Ludwig in Gumbinnen) gefunden habe. Bruno Ludwig, ebenfalls Steinsetzer, ist sein Bruder. Mein Opa Karl hatte meine Oma Erna (geb. Eske) geheiratet. Nach der Gefangenschaft war mein Opa weiterhin Steinsetzer. Oma Erna und Opa Karl lebten glücklich bis zu ihrem Tode in 06369 Wehlau (Sachsen-Anhalt).

Es ist schön, dass es diese Seite gibt.

Liebe Grüße an alle, Markus 

Montag, 01. April 2019 20:40
Kristin Hepp

Hallo Markus,

ich bin Kristin, wohne in Benshausen/Thüringen. 

 

Ich habe hier deinen Post gelesen und wir haben die gleichen Verwandten. Tante Erna und Onkel Karl kenne ich auch noch. Sie haben ein bisschen weiter hinten in der  Dorfstraße gewohnt. 

 

Meine Oma wohnte auch in Wehlau Dorfstraße 7, das lange alte Haus vor deinen Großeltern. Sie hieß Berta Habicht. War verheiratet mit Otto Habicht der leider sehr früh verstorbenen ist. Er hatte zwei Kinder,  Alice und Manfred . Er heiratete 1948 meine Oma und bekamen noch Hans-Jürgen meinen Papa.

 

Opa Otto Habicht wurde am 27.Mai 1914 in Falkenhausen,  Kreis Gumbinnen geboren.  Vater, Otto Habicht,  Mutter,  Martha Habicht  geb. Eske.

 

Eine sehr interessante Familiengeschichte.  Meine beiden Großeltern waren Flüchtlinge,  Ostpreußen und Schlesien.

 

Herzliche Grüße  Kristin Hepp

 

 

Montag, 03. Februar 2020 19:40
Kai Rossbacher

Hallo,

eine sehr schöne Seite hier. Mein Großvater väterlicherseits kam aus Gumbinnen. Wenn jemand noch den Kaufmann Rossbacher kennt, dessen Sohn hieß Maximilian mit Vornamen. Jahrgang 1918. 

Mit bestem Gruß

Kai Rossbacher 

Dienstag, 29. Januar 2019 10:41
Joachim Karn

Hallo,

Meine Ur+/Großeltern kamen aus dieser Gegend. Leider sind sie verstorben. Es ist zwar unwahrscheinlich nach dieser langen Zeit noch Infos zu erhalten. Kennt Jemand die Satur´s ?

Alles Beste von:

Joachim Karn

(Enkel von Alfred und Trautel Satur)

Freitag, 29. Juni 2018 21:53
Marlen Stene

Der Opa meines Mannes, Heinrich Kuntze ist in Augstopoenen/ Hochfliess geboren und aufgewachsen, er hat viel von dem Gut und seinen Kindheitserinnerungen erzaehlt.

Dadurch, dass ich Deutsche bin, konnte ich ein paar geschichtliche Dokumente ausfindig machen und uebersetzen (wir leben in Kanada und leider hat Opa die Sprache nicht weitergegeben)

Ich freue mich sehr diese Seite gefunden zu haben!

Dienstag, 20. Februar 2018 04:25

Hallo zusammen,

habe soeben diese tolle Seite entdeckt und zu meiner großen Freude Bilder meiner Oma 

Maria Abromeitis aus Altkrug gefunden ! Es ist schön dass es Menschen gibt die solche 

Seiten pflegen.Meine Oma hatte einen kleinen Lebensmittelladen in Altkrug.Vielleicht gibt

es ja noch jemanden der sich daran erinnert.Ich kann leider niemand mehr fragen von früher

meine Verwandten die damals dort lebten sind leider alle verstorben.

Danke !!!!!!

 

Sonntag, 21. Januar 2018 22:07
Raffael Conrad

Da letztes Jahr leider meine Oma verstarb,  hatte ich gestern die Sterbeurkunde meines urgroßvaters gefunden.

Er war Otto Conrad aus Rotenkamp.

Habe Gänsehaut bekommen.

Vielen dank für diese Seite

 

Freitag, 01. September 2017 08:43
Sabine Cofala

Bin mal wieder auf den Spuren meiner Vorfahren unterwegs ... Meine Mutter und Großmutter, die wohl vor 1945 im Reg.bez. Gumbinnen gelebt haben (Wellenhausen / Matzutkehmen am Wystiter See) hätten sich sicherlich darüber gefreut, was man heute alles im Netz finden kann! Sogar ein, zwei Bilder von dem Ort, der ja damals während des Krieges geschleift worden ist, sodass heute nichts mehr zu finden sein würde, auch wenn ich es jemals schaffen sollte, dort hin zu fahren. Aber aufgrund der vielen Erzählungen der Beiden (und meines Onkels, der noch lebt) fühle ich doch so etwas wie 'Verbundenheit'. Der Geburtsname meiner Mutter war Gelleszun, der Geburtsname meiner Großmutter (hoffentlich richtig geschrieben:) Pillischewski.  Herzliche Grüße an alle, die damit etwas anfangen können.

Sabine Cofala

Sonntag, 09. Juli 2017 09:50
Harald Seeger

Hallo,

meine Eltern sind aus Ostpreußen.

Vater Franz Seeger Gestütwärter in Trakehnen. Meine Mutter, Lieselotte Seeger geb. Sawastianow, Opa Friedrich Mallee Korbmacher, Oma Auguste Mallee geb. Stahl. Vileicht kennt sie jemand. Sind alle leider schon vertorben.

Donnerstag, 06. Juli 2017 09:48
Emily Ziegler

Hi, 

My Opa, Karl Pinkowski, was born in Moorhof. I'm glad I found this page and was wondering if anyone had any more information on him or Moorhof. 

Danke,

Emily

Montag, 03. Juli 2017 18:06
Michael Strack

Bin gerade auf diese Seite gestoßen, ist schon sehr interessant, vor allem, wenn man den Namen seines Opas liest !!

Mein Opa Fritz Strack wohnte in Moosgrund.

Gruß

Michael Strack

Sonntag, 09. April 2017 13:20
Regina Braasch

Liebe Gumbinner,

in Gumbinnen hat meine Mutter ihre Ausbildung zur Friseurin absolviert. Damals hieß sie Ingard Sawatzki und wohnte in Ebenrode. Der Friseur hieß Borsche. Dieser Beruf hat ihr sehr viel Freude bereitet und sie berichtet mir gern von dieser Zeit.

Liebe Grüße aus Flensburg

Regina Braasch

Mittwoch, 04. Januar 2017 01:36
Mario Schmietendorf

Hallo Christine Machemehl wenn du meine verlorene Halbschwester bist dann meld Dich bei mir. Facebook MarioSchmietendorf oder Skype powernetworker oder schreib mir ne email an gesund-vital@gmx.de Erhard wohnt bei mir ist 79 und ihm gehts gut :)

Mittwoch, 14. September 2016 03:25
Christina Dahlmann

...lange nicht mehr hier gewesen. Die Seite ist sehr schön und übersichtlich geworden. Ein großes Lob auch meinerseits.

meine Großmutter Hildegard Schaumann stammt aus Gumbinnen, Friedrichstraße 9. Ihr Vater war dort Sattler und Onkel Gustav Schaumann Lehrer. 

Seid lieb gegrüßt aus Schwerin 

Mittwoch, 01. Juni 2016 19:17
Joachim Rebuschat

Guten Tag,
dem Webmaster herzlichen Glückwunsch zur Neugestaltung der Gumbinner Seite, gefällt mir alles sehr gut, viele interessante Informationen.
Weiter viel Erfolg wünscht
Joachim Rebuschat

Montag, 16. März 2009 11:23
Christel Obst geb. Igogeit

Liebe Gumbinner Landsleute,

zunächst herzlichen Dank an den Gestalter der sehr gut gelungenen Homepage.

Meine Eltern sind Adolf Igogeit und Elisabeth Igogeit geb. Willumat. Unser Haus stand in Gumbinnen, Roonstraße 30.
Allen, die meine Schwester Doris und mich gekannt haben, gruesse ich sehr herzlich!

Mit freundlichen Gruessen
Christel

Montag, 16. März 2009 15:30
Martin Kunst

Hallo, Nachbarn! Glückwunsch zu der Website - ich wollte, jeder Heimatkreis wäre schon soweit wie Ihr. Aber gemach, Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut...
Und immer dran glauben - Ostpreussen ist mit 1945 nicht gestorben!
Gruß - Martin (geboren in Kermuschienen Kr. Pillkallen/Ostpr.)

Montag, 16. März 2009 20:54
Manfred Höhne

Hallo Herr Deutschmann, ich kann mich den Glückwünschen, die hier bereits zu lesen sind, nur anschließen. Sie haben gute Arbeit geleistet und den Informationsgehalt ernorm ausgeweitet. Viel Glück und Erfolg beim weiteren Einsatz für Gumbinnen.
Manfred Höhne

Mittwoch, 18. März 2009 08:23
Mario Rosteck

Ich bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen. So macht Ahnenforschung Spaß, auch wenn ich hier bisher keine Vorfahren gefunden habe. Weiter so!!!!

Montag, 06. April 2009 17:02
Birgit Deutschmann

Hallo,
die Seite ist echt sehr sehr schön geworden und sehr spannend. Mach weiter so und viel Spaß dabei.
GlG Birgit 

Freitag, 10. April 2009 12:58
Ronald Funk

Herzlichen Glückwunsch zu gelungenen Umgestaltung!!!
Und vielen Dank für die vielen Informationen und Beschreibungen. Eine Fülle an nützlichen Informationen!

Sonntag, 19. April 2009 07:22
Schell Peter

Hallo liebe Gumbinner!
Ich freue mich sehr, so viel Informatives lesen zu dürfen. Vor 5 Jahren war ich mit Herrn Meyer in Gumbinnen. Wenn man bedenkt, was dort gelaufen ist (1945), kann man eigentlich nur den Hut ziehen, was die Menschen unter der roten Fahne geschaffen haben. Aber das sind die Menschen, nicht die rote Fahne. Ich selbst bin 1942 geboren und mit meiner Mutter und Oma unter den uns bekannten Entbehrungen in Lampertswalde bei Dahlen gelandet. Mein Krankenhaus, in dem ich geboren wurde, steht noch ( Gott sei Dank ich habe es gesehen ). Das gibt mir innerlich eine Zufriedenheit und Ruhe. Ich Danke Ihnen Allen, die sich für diese umfangreiche Arbeit zur Verfügung gestellt haben.
Mit Besten Grüßen
Peter Schell

Donnerstag, 02. Juli 2009 20:54
Willumeit-Schmidt, Angelika

Diese Seite ist sehr gut! :)
Meine Vorfahren väterlicherseits stammen aus Gumbinnen. Die Großeltern hießen Franz und Wilhelmine Willumeit ( geb.: Volkmann)
Der Großvater ist 1967 verstorben in Hildesheim. Mein Vater Günther W. ist 1983 verst.
An alle liebe Grüße
Angelika

Montag, 11. Mai 2009 13:41
Powered by JoomVita VitaBook

Diese Website verwendet durch den Provider Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung von www.kreis-gumbinnen.de stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Website zu.
Weitere Informationen Ok