Bitte hier keine Suchaufträge eintragen!


Regina Braasch

Liebe Gumbinner,

in Gumbinnen hat meine Mutter ihre Ausbildung zur Friseurin absolviert. Damals hieß sie Ingard Sawatzki und wohnte in Ebenrode. Der Friseur hieß Borsche. Dieser Beruf hat ihr sehr viel Freude bereitet und sie berichtet mir gern von dieser Zeit.

Liebe Grüße aus Flensburg

Regina Braasch

Mittwoch, 04. Januar 2017 01:36
Mario Schmietendorf

Hallo Christine Machemehl wenn du meine verlorene Halbschwester bist dann meld Dich bei mir. Facebook MarioSchmietendorf oder Skype powernetworker oder schreib mir ne email an gesund-vital@gmx.de Erhard wohnt bei mir ist 79 und ihm gehts gut :)

Mittwoch, 14. September 2016 03:25
Christina Dahlmann

...lange nicht mehr hier gewesen. Die Seite ist sehr schön und übersichtlich geworden. Ein großes Lob auch meinerseits.

meine Großmutter Hildegard Schaumann stammt aus Gumbinnen, Friedrichstraße 9. Ihr Vater war dort Sattler und Onkel Gustav Schaumann Lehrer. 

Seid lieb gegrüßt aus Schwerin 

Mittwoch, 01. Juni 2016 19:17
Joachim Rebuschat

Guten Tag,
dem Webmaster herzlichen Glückwunsch zur Neugestaltung der Gumbinner Seite, gefällt mir alles sehr gut, viele interessante Informationen.
Weiter viel Erfolg wünscht
Joachim Rebuschat

Montag, 16. März 2009 11:23
Christel Obst geb. Igogeit

Liebe Gumbinner Landsleute,

zunächst herzlichen Dank an den Gestalter der sehr gut gelungenen Homepage.

Meine Eltern sind Adolf Igogeit und Elisabeth Igogeit geb. Willumat. Unser Haus stand in Gumbinnen, Roonstraße 30.
Allen, die meine Schwester Doris und mich gekannt haben, gruesse ich sehr herzlich!

Mit freundlichen Gruessen
Christel

Montag, 16. März 2009 15:30
Martin Kunst

Hallo, Nachbarn! Glückwunsch zu der Website - ich wollte, jeder Heimatkreis wäre schon soweit wie Ihr. Aber gemach, Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut...
Und immer dran glauben - Ostpreussen ist mit 1945 nicht gestorben!
Gruß - Martin (geboren in Kermuschienen Kr. Pillkallen/Ostpr.)

Montag, 16. März 2009 20:54
Manfred Höhne

Hallo Herr Deutschmann, ich kann mich den Glückwünschen, die hier bereits zu lesen sind, nur anschließen. Sie haben gute Arbeit geleistet und den Informationsgehalt ernorm ausgeweitet. Viel Glück und Erfolg beim weiteren Einsatz für Gumbinnen.
Manfred Höhne

Mittwoch, 18. März 2009 08:23
Mario Rosteck

Ich bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen. So macht Ahnenforschung Spaß, auch wenn ich hier bisher keine Vorfahren gefunden habe. Weiter so!!!!

Montag, 06. April 2009 17:02
Birgit Deutschmann

Hallo,
die Seite ist echt sehr sehr schön geworden und sehr spannend. Mach weiter so und viel Spaß dabei.
GlG Birgit 

Freitag, 10. April 2009 12:58
Ronald Funk

Herzlichen Glückwunsch zu gelungenen Umgestaltung!!!
Und vielen Dank für die vielen Informationen und Beschreibungen. Eine Fülle an nützlichen Informationen!

Sonntag, 19. April 2009 07:22
Schell Peter

Hallo liebe Gumbinner!
Ich freue mich sehr, so viel Informatives lesen zu dürfen. Vor 5 Jahren war ich mit Herrn Meyer in Gumbinnen. Wenn man bedenkt, was dort gelaufen ist (1945), kann man eigentlich nur den Hut ziehen, was die Menschen unter der roten Fahne geschaffen haben. Aber das sind die Menschen, nicht die rote Fahne. Ich selbst bin 1942 geboren und mit meiner Mutter und Oma unter den uns bekannten Entbehrungen in Lampertswalde bei Dahlen gelandet. Mein Krankenhaus, in dem ich geboren wurde, steht noch ( Gott sei Dank ich habe es gesehen ). Das gibt mir innerlich eine Zufriedenheit und Ruhe. Ich Danke Ihnen Allen, die sich für diese umfangreiche Arbeit zur Verfügung gestellt haben.
Mit Besten Grüßen
Peter Schell

Donnerstag, 02. Juli 2009 20:54
Willumeit-Schmidt, Angelika

Diese Seite ist sehr gut! :)
Meine Vorfahren väterlicherseits stammen aus Gumbinnen. Die Großeltern hießen Franz und Wilhelmine Willumeit ( geb.: Volkmann)
Der Großvater ist 1967 verstorben in Hildesheim. Mein Vater Günther W. ist 1983 verst.
An alle liebe Grüße
Angelika

Montag, 11. Mai 2009 13:41
Bernd Dittombée

Ich wurde im April 1941 als Sohn von Fritz u. Erna (geb.Naudschus)Dittombée in Gumbinnen
geboren. An meine Heimat u. an die Vertreibung habe ich keine Erinnerung und eine mir bekannte Verwandtschaft ist nicht mehr vorhanden.Mit zunehmendem Alter wuchs in mir der Wunsch meine Geburtsstadt u. das Umland einmal zu besuchen. Die hervorragende Webseite
gab mir den "Rest". Mich würde sehr interessieren wie schwierig ein sollches Unterfangen ist.   :)

Montag, 08. Juni 2009 12:32
Andreas Karl Böttcher

Hallo,

heute habe ich den Gumbinner Heimatbrief Ausgabe 01-2009 mit der Post bekommen. Ich darf mich im Namen der gesamten Familie Padeffke und Nachfahren für die Veröffentlichung des Artikels über das Gut Padeffke recht herzlich bedanken. Auch die Anordnung der Bilder gefällt mir sehr gut. Ein Teil der weitläufigen Verwandtschaft hat sich bereits bei mir mit positivem Credo gemeldet und sie waren alle durchweg der Meinung, dass der Artikel ebenwürdig für die Größe des ehemaligen Gutes Padeffke ist.

Ich darf und muss Ihnen nochmals meinen Dank von der gesamten Familie Padeffke und Nachfahren aussprechen: "Herzlichen Dank!"

Viele Grüße aus dem Sauerland

Andreas Karl Böttcher

Sonntag, 14. Juni 2009 11:51
Olschewski

Hallo und Moin aus Bremen,

mein Name ist Martin Olschewski. Meine (verstorbene) Großmutter Emma ist Anfang der 1940er-Jahre mit ihren beiden Söhnen Fritz und Siegfried (meinem Vater)aus Gumbinnen geflüchtet. Nach Auskunft von meinem Vater waren sie damals in der Roonstraße 30 wohnhaft.

Abschließend möchte ich mich dem Lob bzgl. dieser informativen Seite anschließen.      

Montag, 15. Juni 2009 20:25
Hans-Joachim Hess

Sehr geehrter
Herr Deutschmann, zu dem neu gestalteten Internetauftritt und den vielen Änderungen kann ich Ihnen nur meine Anerkennen zollen.
In der Ausgabe Nr. 114 war der Nordring in Gumbinnen erwähnt. Dazu werde ich mich in allernächten Zeit unter Suchen + finden zu Wort melden. Am 20.07. werde ich allerdings erst einmal nach Gumbinnen fahren.
Mit reundlichen Grüßen
Hans-Jaochim Hess, Diez

Freitag, 03. Juli 2009 16:33
Lena Rieß

Ersteinmal allerhöchstes Lob für die wunderschöne Seite. Meine Vorfahren haben ab meiner Großmutter mütterlicherseits alle in Gumbinnen/Land gelebt. so ist es eine wahre Freude hier zu "stöbern".

Die FN meiner Gumbinner Vorfahren sind:

Groß, Niederstraßer, Dutombé (Dittombee), Baltruschat,, Saebel, Langel, und Zimmer

mit freundlichen Grüßen,
Lena Rieß
bluesorella@arcor.de

Montag, 06. Juli 2009 16:12
Christine Machemehl

Schön, dass es diese Seite gibt. Arbeite gerade die Geschichte meiner Mutter auf, oder wie man es auch immer nennen mag. Meine Mutter .......

Freitag, 10. Juli 2009 17:43
Silvia Skolik

Hallo und guten Tag,
ich hatte nicht gedacht, dass ich bei meiner Ahnenforschung auf dieser Seite so viel Interessantes ueber den Geburtsort meiner Grossmutter rausfinden wuerde - von dem sie mir Zeit ihres Lebens so viel Schoenes zu berichten wusste... und vielleicht ist das Gruendungsmitglied Ihres vereins (Herr Erich Girod) ja sogar verwandt? Der Geburtsname meiner Grossmutter war Lina Martha Girod, sie kam aus Klein-Berschkurren, geboren 1904, hatte 11 Geschwister und ihr Vater war Tischler...
Ihnen allen liebe Gruesse und weiterhin viel Spass!
Gruss,
Silvia Skolik

Sonntag, 22. November 2009 06:23
Pillukat

Guten Abend,
mein Lob zu dieser Seite.
MfG
Jörg PILLUKAT

Samstag, 23. Januar 2010 21:44
H. Torkler

Hallo,

Ihre Homepage macht mir sehr viel Freude und ich möchte mich mit einem kurzen Eintrag in Ihr Gästebuch herzlich dafür bedanken. Für das Zusammenstellen all dieser Informationen waren bestimmt Jahre nötig.
Meine Großeltern haben Ostpreußen geliebt und ich bin glücklich, dass es Menschen gibt, die sich die Arbeit machen, die Geschichte darüber und die Namen aus den Dörfern zusammenzutragen.

Danke!!

Eine Nachfahrin der Torklers aus Niebudszen
und der Schäfers aus Karmohnen

Dienstag, 09. März 2010 21:53
Adelheid Fritz

Hallo,
bei Ihnen möchte ich mich für die Vielzahl an sonstigen Informationen auf dieser Seite bedanken.
Alles Gute, Adelheid Fritz

Samstag, 27. März 2010 12:42
Sergej K.

Hallo Alle Zusammen..Ich bin 16 jahre alt und komme auch von der gegegnd...ich wohnte von meiner Geburt an in einem Dorf namens Olhawatka...das ist 12km von Gusev entfärnt...nun lebe ich seit 6jahren in Deutschland :D :)

Donnerstag, 15. April 2010 14:07
Siegert, Wolfgang

Eine Reisegruppe aus Zöblitz besuchte im April 2010 die Kirchgemeinden um Königsberg.
In Gumbinnen gab uns der Kammerchor ein einstündiges Konzert. Wir alle sind dankbar dafür und freuen uns auf den Auftritt im August 2010 in Zöblitz.
Auch für die geplante Bewirtung in Gusev um Alexander Michl, sowie der Stadtführung, ein besonderer Dank.

Dienstag, 20. April 2010 13:45
Heidelore Kannapinn

Hallo,

ich stöbere viel in Seiten über ostpreußen. Ihre fand ich sehr interessant. Mein Vater stammte von dort. Hans Kannapinn, geboren Stutterei, Kreis Insterburg. 

Dienstag, 20. Juli 2010 21:22
Powered by JoomVita VitaBook