Übersicht – Quelle: Gumbinnen von Dr. Grenz

Bergenbrück

(Sabadszuhnen): Kirchspiel und Standesamtsbezirk Branden (Ischdaggen). Amtsbezirk Angereck (Kampischkehmen). E.: 98. GH.: 810,— RM. G.: 238 ha. —

Eingeschult nach Angereck (Kampischkehmen). —
1937: Bürgermeister Bauer Erich Motzkus (bis zur Vertreibung im Amt), vorher Friedrich Motzkus (1925). —
Post: Sabadschuhnen über Gumbinnen (8 km). —
Besitzer: Otto Stutzki. —
Landwirte: Franz Dannukat, Franz Demant (Landwirt und Eisenbahner), Otto Führer, Wilhelm Führer, Franz Kratzat, Gustav Mattutat, Willi Motzkus, Friedrich Zerwell. —
Bauern: Bruno August, Friedrich Führer, Franz Girod, Gustav Korupkat, Erich Motzkus, Friedrich Neubacher, Gustav Salecker. —
Handwerker: Tischler Artur Demandt. —
Bei der Eisenbahn: Schrankenwärter Otto Brassat, Eisenbahner und Landwirt Franz Demant, Eisenbahner Otto Klinger, Hilfsschrankenwärter Gustav Schneidereit. —
In der Landwirtschaft: Knecht Fritz Botenwerfer, Instmann Johann Fürst und Franz Müller, Landarbeiter Andreas Scherwat. —
Arbeiter Fritz Voutta. —
Sozialstatus: 2 Altsitzer, 3 Altsitzerinnen, 1 Witwer, 1 Witwe. — Ida Neubacher, ohne Beruf. —
1925: 8 Besitzer (darunter Gemeindevorsteher Friedrich Motzkus), 1 Landwirt, 1 Bahnwärter, 1 Schrankenwärter, 5 Kätner, 1 Maurer, 1 Stellmacher. —
Im Archiv der Kreisgemeinschaft Gumbinnen 1 Ortsfragebogen von 1966, mit Beiblatt und Ortsskizze mit Eintragung der Anwesen und Eigentümerbenennung.
Bürgermeister und Einschulungsort bereits oben genannt;
zuletzt 8 Erbhofbauern und 8 Landwirte am Ort: Namen der Erbhofbauern: 1. Bruno August, 2. Wilhelm Führer. 3. Franz Girod. 4. Gustav Korupkat. 5. Franz Kratzat. 6. Erich Motzkus. 7. Friedrich Neubacher, 8. Gustav Salecker.

Namen der Landwirte: 1. Franz Dannukat. 2. Franz Demant. 3. Berta Fuquett. 4. Otto Führer. 5. Otto Klinger. 6. Gustav Mattutat. 7. Otto Stutzke. 8. Fritz Voutta.