Übersicht – Quelle: Gumbinnen von Dr. Grenz

Grünfließ

(Karszamupchen): Kirchspiel und Standesamtsbezirk Amtshagen (Szirgupönen). Amtsbezirk Grünweiden (Grünweitschen) – (Ortsteil von Ribbinnen [Jägershagen]). — E.: 176. GH.: 860,— RM. G.: 286 ha. —

Einklassige Volksschule, vor 1914 erbaut, 1928 durchgebaut (lt. Verw.-Ber.), 1925: Lehrer August Jelinski (vor ihm Winat und Riehl), 1937: Lehrer Georg Tornau (dieser lt. OF 1966 von Rotweiler (Rudbardszen) bis zur Vertreibung am Ort). —
1937: Bürgermeister Bauer Friedrich Heldt. —
Post: Sodehnen, Kr. Gumbinnen (16 km). —
Landwirte: Karl Bendrat, Eduard Binsch, Ernst Franke (auch Kaufmann), Richard Franke, Emil Grettka, Minna Hardt, Friedrich Heldt, Johann Hennemann, Wilhelm Hennemann, Karl Kahl, Eduard Klappstein, Gottlieb Millnat (auch Maurer), Friedrich Pest, Fritz Pest (Besitzersohn), Friedrich Raczkowski (Besitzersohn), Henriette Raczkowski (Besitzerwitwe), Otto Raczkowski (Besitzersohn), Friedrich Räder, Fritz Räder (Bauernsohn), Gustav Räder (Bauernsohn), Franz Rock, Otto Rock (Besitzersohn), Albert Rohse, Wilhelm Rose, Franz Sodeikat jun., Franz Sodeikat sen., Otto Szidat, Fritz Torkler, Karl Wallauer, Albert Weber, Johann Weber (auch Maurer). —
Besitzer: Fritz Gruber. —
Bauern: Eduard Bagdonat, Karl Feller, Erich Heldt (Jungbauer), Otto Heldt (Bauernsohn). —
Handwerker: Maurer Fritz Hennemann, Maurer und Landwirt Gottlieb Millnat, Schmied Adolf Schmidt, Stellmachergeselle Ludwig Senkel, Maurer Adolf Stamm, Maurer und Landwirt Johann Weber. —
Weitere Berufe:
Kutscher August Bonacker und Otto Bussat,
Kaufmann und Landwirt Ernst Franke. —
Arbeiter: Friedrich Augustat, Fritz Hardt, Wilhelm Klischat (Freiarbeiter), Otto Lasch, Eduard Pudlat, Franz Rock, Gustav Sabrowski, Fritz Thiel, Fritz Viehöfer. —
Sozialstatus: 4 Altsitzer, 3 Altsitzerinnen, 3 Rentenempfänger, 1 Rentenempfängerin, 1 Rentner,  Besitzerwitwe.
1925: 1 Lehrer, 1 Gastwirt, 23 Besitzer, 1 Schmied, 3 Schneiderinnen, 1 Stellmacher, 1 Wirtin, 2 Kätner, 3 Maurer. —
Im Archiv der Kreisgemeinschaft Gumbinnen 1 Ortsfragebogen von 1966.
Danach letzter Bürgermeister: Landwirt Otto Sziedat. Amtsvorsteher des A. Jägershagen zuletzt Julius Karos.
Zuständige Polizeistation in Grünweiden (Oberwachtmeister Hannes Thee). —
1 Gastwirtschaft von Fritz Gruber, 1 Kaufladen von Ernst Franke. —
Selbständige Handwerker: Schmied Adolf Schmidt, Maurer Hans Weber, Stellmacher Ludwig Senkel. —
Nach der Pest von 1709/10 Salzburger angesiedelt. —
Keine Bus- oder Bahnstation. —
Auf Beiblatt die Namen der Landwirte: Fritz Gruber, Fritz Räder, Otto Sziedat, Friedrich Held, Johann Hennemann, Karl Kahl, Fritz Torkler, Albert Weber, Franz Sodeikat, Bendrat, Karl Feller, Eduard Bagdonat, Eduard Klappstein, Richard Franke, Otto Ratzkowski, Franz Rock, Friedrich Pest. —

Ortsskizze mit Eintragung der Gehöfte und ihrer Eigentümer im Archiv.