Übersicht – Quelle: Gumbinnen von Dr. Grenz

Kahlheim

(Antbrakupönen), mit Karlswalde, (Verw. von Gut Krausenwalde), Krausenwalde, Gut Krausenwalde und Tzullkinehlen (früheres Vorwerk von Gut Krausenwalde):

Kirchspiel und Standesamtsbezirk Herzogskirch (Niebudszen). Amtsbezirk Bergendorf Ostpr. (Packallnischken). E.: 250. GH.: 750— RM. G.: 548 ha. —
Eingeschult nach Bergendorf Ostpr. (Packallnischken). —
1937: Bürgermeister Landwirt Gustav Zwirnlein. —
Post: Pakallnischken üb. Gumbinnen. —
Landwirte Emma Bieber (Land- und Schankwirtsdaft), Fritz Bieber, Max Czesnat, Ernst Dittombée, Fritz Dittombée, Julius Ehmer, Franz Eschment, Emil Hinz, Karl Hinz, Franz Jonas, Gottlieb Jonas (Landwirt und Waldarbeiter), Gustav Kahl, Erich Kalb (Landwirtssohn), Fritz Kalb, Fritz Kauker (Landwirt und Maurer), Hans Klein, Gustav Knies, Hermann Kummetat, Ernst Kupstor, August Ludwig, Otto Pannke, August Rieder, Wilhelm Saint-Paul, Friedrich Scharfetter, Otto Schirmer, Emil Schmidt, Gustav Zwirnlein. —
Besitzer: August Eske, Gottlieb Klein, Friedrich Nern, Franz Preuß. —
Bauern: Erich Hinz (Jungbauer), Gottlieb Jonas. —
Handwerker: Schmied Gustav Bogdahn, Elektrogehilfe Fritz Dittombée, Schneider Otto Dittombée, Schneider Franz Falz, Maurer und Landwirt Fritz Kauker, Müllermeister Otto Torner, Schlosser Fritz Zwirnlein. —
Ferner: Pächter Gottlieb Bock, Kolonialwaren August Hildebrandt, Kätner Franz Schelski, Kätner Franz Schrenk, Melker Karl Viehöfer, Deputanten: Karl Dowedeit, Franz Zwirnlein. —
Arbeiter: Heinrich Labeth, Karl Müller, Franz Reimann, Fritz Schelski (Freiarbeiter), Ferdinand Thews, Franz  Wichmann (Arbeiter und Landwirt).
Sozialstatus: 1 Versorgungsanwärter, 5 Rentenempfänger, 1 Witwe, 1 Besitzerwitwe (Elisabeth Kahl), 7 Altsitzer, 2 Altsitzerinnen, 1 Rentnerin, 1 Kriegerwitwe.
1937 – Im Ortsteil Krausenwalde, Gut K.: Gutsbesitzerwitwe Johanne Prager, Hausbeamtin Helene Hinz, Wirtschafter Joseph Czinczoll, Gärtner Herbert Kreft, Obermelker Johann Powilleit, Landwirt Kurt Wollermann, Landwirtin Helene Wollermann, Kutscher Hermann Blaudszun, Kutscher Franz Görke, Gespannführer Fritz Motzkus, Gespannführer Otto Motzkus, Freiarbeiter Karl Müller, Deputant Ernst Dowedeit, Freiarbeiter Wilhelm Flötenmeyer, Deputant Fritz Henseleit, Deputant August Motzkus, Arbeiter: Hugo Blockus, Franz Dahms, Emil Matischent, Eduard Renkwitz. —
2 Rentenempfänger, 1 Rentiere. —
1925 – Antbrakupönen mit Tzulkinehlen: 1 Oberlandjäger, 1 Gastwirtin, 16 Besitzer, 11 Kätner, 1 Tischler, 1 Maurer, 1 Schmied, 1 Müller, 1 Altsitzer, 1 Hebamme (Berta Klein). —
1925 – Gut Krausenwalde: Gutsbesitzerin Helene Wollermann, ferner die verwitwete Gutsbesitzerin Johanne Prager, Rentnerin Luise Mentz, Inspektor Hermann Krüger. Wirtin Minna Braßat, Hausmädchen Johanne Neubacher und Elisabeth Radschat. Melker Gustav Dannert, Schweinefütterer Christian Kiaulehn, Schmied Gustav Sausmikat, Stellmacher Friedrich Ussat, Deputanten Gustav Arnold, Franz Leibinnis, August Motzkus, Julius Pulkenat, Franz Zwirnlein, Karl Itzaber, Friedrich Naujokat.