Julius Ferdinand, geb. 1819 in Tapiau, gest. 1891 in Planegg bei München, besuchte 1832—1836 das Gymnasium zu Gumbinnen, entschied sich für eine militärische Laufbahn und wurde Verfasser der Stadtgeschichte von Neidenburg.