Karl, geb. 25. 10. 1850 in Jodszen, Kr. Stallupönen, gest. 16.03.1909 in Königsberg, besuchte das Gymnasium zu Gumbinnen, studierte in Königsberg Deutsch und klassische Philologie und wirkte bis zu seinem Tode am Friedrichskollegium in Königsberg. Er verfasste eine große Zahl wissenschaftlicher Arbeiten.