Johann Christoph, geb. 1768 in Gumbinnen, gest. 14.01.1853 in Königs­berg. R. erhielt 1794 in Königsberg eine Handelserlaubnis, betrieb mit dem Kauf­mann Rosenkranz einen Tuchhandel und mit Johann Jakob Koch einen offenen Weinhandel in den Schloßkellern. Im Jahre 1806 heiratete er in 3. Ehe Louise Karoline Schindelmeißer, geb. Quassowski, die Witwe des Weinhändlers David Schindelmeißer, und übernahm dessen große Weinhandlung. Er verlegte sie 1827 nach dem Schloß, wo sie den Namen Blutgericht erhielt.