Gottwald Georg Erwin, geb. 06.04.1831 in Gumbinnen, gest. vor 1913 in Berlin. Sein Vater: Bibliothekar der Regierung Gumbinnen. Sch. besuchte das Gymnasium in Gumbinnen und begann 1850 Theologie zu studieren, dann Sprach­wissenschaften an verschiedenen Universitäten. Er leitete das Studium des Barons Anselm Salomon von Rothschild, des späteren Chefs des Wiener Hauses. Er schrieb Dramen und Romane. Das erste Drama, „Waydote, Prinz von Litauen“ schrieb er anlässlich eines Preisausschreibens zur 600-Jahr-Feier der Stadt Königsberg.